Charite Berlin

Überblick

COMBISAFE sorgt für reibungslose sanierung der Charité Berlin

 

Im Rahmen der 202 Millionen Euro teuren Sanierung der Charité Berlin lieferte COMBISAFE eine umfassende Sicherheitslösung und kombinierte Seitenschutz in Form von Stahl- und Rahmengittern mit einer Absturzsicherung in Form der Auffangschirme.

 

Der Generalunternehmer Ed. Züblin AG installierte um den offenen Aufzugschacht und die Versorgungszugänge herum mehr als 450 Stahlgitter, die eine Kombination aus Schutzgeländer, Fußbrett und Stahlnetz darstellen, um Arbeiter vor Abstürzen im Gebäude zu schützen. Für die Sanierung der Außenfassade ermöglichte eine Reihe von Rahmengittern, dass die Sanierungsarbeiten trotz Seitenschutz fortgesetzt werden konnten.

 

Um den Schutz zu komplettieren, wurden sechs Auffangschirme an der Westseite und weitere acht Eckschirme an der Ostseite angebracht und dadurch die Arbeiter während des Abbaus der alten, vorgefertigten Fassadenelemente des Gebäudes vor herabfallenden Gegenständen geschützt.Combining guardrail, toeboard and steel mesh in one, more than 450 Steel Mesh Barriers were installed by main contractor Ed. Züblin AG around the open lift shaft and supply gates to protect workers from falls inside the building. For the external façade replacement, a series of Framed Barriers enabled repair works to continue whilst the edge protection remained in place.

 

To complete the safety specification, six Safety Net Fans were applied on the West façade and an additional eight with corner fans were installed on the East façade – protecting workers below from falling objects during deconstruction of the building’s old precast façade elements.